"Büro, Büro" - Eine deutsche Comedy Serie 25 Min.
Bavaria Film für wwf 1982-1989
1980 wurden die Produzenten Manfred F. Vogel und Michael von Mossner der Bavaria Film sowie die Redakteurin Irmhild La Nier-Kuhnt des Westdeutschen Werbefernsehens - offenbar in Folge einer ungewöhnlichen Planetenkonstellation - dergestalt erleuchtet, dass sie riskierten, was zuvor in Deutschland noch niemand gewagt hatte: Die Produktion einer Comedy Serie, in der die Alltagswirklichkeit in deutschen Büros unterhaltend sowie satirisch überdreht thematisiert wurde.
Für die Pilot-Staffel schrieb Wolfgang Körner sechs von dreizehn Drehbüchern, die 1982 vom Regisseur R. Schwabenitzky realisiert wurden.
Damit wäre dieses Projekt eigentlich beendet gewesen, hätten es die Fernsehzuschauer, die Redaktion und die Produzenten nicht anders gewollt.
Nach der ersten Staffel wurde eine zweite produziert, danach eine dritte, auf die weitere Staffeln folgten. Als das Projekt 1989 endete, waren 82 Episoden produziert und gesendet worden.
Die Regisseure (u.a. Ines Anna Krämer, Ulrich König), Schauspieler (u.a. Iris Berben, Elfie Eschke, Rolf Zacher, Walter Buschhoff) sowie Autoren (u.a. Hermann Ebeling, Thomas Kubisch) wechselten dabei so häufig wie die Drehorte.
Als die letzte Klappe geschlagen wurde, hatte Wolfgang Körner sechsundzwanzig Drehbücher für das Projekt geschrieben. Nur der Schauspieler Gert Burkard bewies vergleichbares Stehvermögen.
In der Rolle des bürokratischen Ordnungsfanatikers Thieme war er von der ersten bis zur letzten Episode vor der Kamera dieser Serie, die inzwischen sowas wie Kultstatus gewonnen zu haben scheint. Sie wird regelmäßig wiederholt ausgestrahlt, zuletzt 1999 vom wdr.
Roman "Büro Büro" Zur Startseite