Vorläufiges Werkverzeichnis oder Zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt
1. Selbständige Buchveröffentlichungen

„Versetzung", Roman. Recklinghausen (Paulus / Georg Bitter Verlag) 1966. Neuausgabe: Köln (Lit. Verlag Braun) 1976.

„Nowack", Roman. Düsseldorf (Karl Rauch) 1969. Taschenbuchausgabe: München (Deutscher Taschenbuch Verlag) 1973 (=dtv 872). Neuausgabe: Köln (Lit. Verlag Braun) 1977.

„Die Zeit mit Harry". Erzählungen. Dortmund (Wulff) 1970.

„Ein freier Schriftsteller. Marginalien zum Literaturbetrieb" Düsseldorf (Concept Verlag) 1973.

„Ein Ham-Ham und das i", Kinderbuch. Hannover (Fackelträger) 1973.
Lizenzausgabe: Athen (Argho).

„Der ausgedachte Vater", Kinderbuch. Hannover (Fackelträger) 1974. Taschenbuchausgabe: München (Deutscher Taschenbuch Verlag 1976
(=dtv junior 7208). Lizenzausgabe: Athen (Argho).

„Wo ich lebe. Stories und Berichte" Wuppertal (Peter Hammer) 1975.

„Eine Spur von Horst Wessel oder Die Überwindung der Angst -Beitrag zur literarischen Konjunktur." Düsseldorf, Krefeld (Sassafras 1975.

„Der Weg nach Drüben. Roman einer Jugend" Recklinghausen (Bitter) 1976. Taschenbuchausgabe: Ravensburg (Otto Maier) 1981 (= Ravensburger Taschenbücher 708).

„Und jetzt die Freiheit. Roman einer Jugend" Recklinghausen (Bitter) 1977. Taschenbuchausgabe: Ravensburg (Otto Maier) 1981 (=Ravensburger Taschenbücher 708).
„Im Westen zu Hause. Roman einer Jugend" Recklinghausen (Bitter) 1978. Taschenbuchausgabe: Ravensburg (Otto Maier) 1981(=Ravensburger Taschenbücher 708).
Lizenzausgaben dieser Trilogie: Kopenhagen (Host), Stockholm (Berghs) New York (William Morrow).

„Ich gehe nach München. Ein Roman". Ravensburg (Otto Maier) 1977. Taschenbuchausgabe: Ravensburg (Maier) 1981 (=Ravensburger Taschenbücher 709).

„Die Zeit mit Michael". Roman. Köln (Braun) 1978. Taschenbuchausgaben: Frankfurt/Main (Fischer) 1979 (=Fischer Taschenbuch 2437) sowie Reinbek (Rowohlt) 1988 (rororo 12263).

„Kindergeschichten aus Skandinavien". Hg. Von Wolfgang Körner. Frankfurt/Main (Fischer) 1978. (=Fischer Taschenbuch 2805).

„Meine Frau ist gegangen - Verlassene Männer erzählen". Frankfurt/M. (Fischer) 1979 (=Fischer Taschenbuch 3803). Aktualisierte Neuausgabe unter dem Titel „Meine Frau hat mich verlassen. Männer erzählen von Trennung und dem Leben danach". Frankfurt/Main (Eichborn) 1987.

„Gespenstergeschichten aus Skandinavien". Hg. Von Wolfgang Körner. Frankfurt/M. (Fischer) 1979. (=Fischer Taschenbuch 2813).

„Drogenreader". Frankfurt/M. (Fischer 1980. (=Fischer Taschenbuch 7507) Aktualisierte Neuausgabe unter dem Titel „Der neue Drogenreader" Frankfurt/M. (Fischer) 1989. (=Fischer Taschenbuch 7605.)
Lizenzausgabe: Amsterdam / Antwerpen De Brink).

„Noch mal von vorn anfangen - Männer erzählen, wie sie ihr leben veränderten". Frankfurt/M. (Fischer/Goverts) 1981. Taschenbuchausgabe: Reinbek (Rowohlt) 1984 (=rororo 7870).

„Nach Skandinavien reisen". Frankfurt/ M. (Fischer) 1982 (=Fischer Taschenbuch 7526).

„Büro, Büro". Roman. München (Goldmann) 1983. (=Goldmann Taschenbuch 6643) Neuausgabe: Reinbek (Rowohlt) 1989 (rororo 12469).

„Kandinsky oder Ein langer warmer Sommer". Roman. München (Goldmann) 1984 (=Goldmann Taschenbuch 6751). Neuausgabe unter dem Titel „Ein langer warmer Sommer" Reinbek (Rowohlt)1989. (=rororo 12276).

„Der einzig wahre Opernführer". Reinbek (Rowohlt) 1985. (=rororo 5621). Wesentlich erweiterte Neuausgabe unter dem Titel: „Der einzig wahre Opernführer - jetzt mit Operette und Musical - völlig neu inszeniert". Reinbek (Rowohlt) 1999.(=Wunderlich Taschenbuch 26156).

„Scharfe Suppen für hungrige Männer". Roman. München (Goldmann) 1986. (=Goldmann Taschenbuch 8368).

„Der einzig wahre Schauspielführer. Das klassische Erbe". Reinbek (Rowohlt) 1986 (=rororo 5621).

„Willkommen in der Wirklichkeit". Dreizehn Erzählungen. München (Edition Pestum) 1987.

„Der einzig wahre Anlageberater. Rockefellers Kopfkissenbuch". Reinbek (Rowohlt) 1987 (=rororo 1987. Aktualisierte Neuausgabe unter dem Titel: „Körners endgültiger Anlageberater" Düsseldorf (Econ) 1996. (=Econ Taschenbuch 26214).

„Der einzig wahre Karriereratgeber. Über Leichen zum Erfolg" Reinbek (Rowohlt) 1988. (=rororo 12164). Neuasgabe unter dem Titel: „Körners endgültiger Karriereberater. Mit der Kamikaze-Methode zum Erfolg. Düsseldorf (Econ). (=Econ Taschenbuch 26215).

„Der einzig wahre Patientenberater. Vom Kreißsaal bis zur Intensivstation." Reinbek (Rowohlt) 1988. (=rororo 12324).

„Der einzig wahre Eheberater. Verheiratet und trotzdem glücklich". Reinbek (Rowohlt) 1989. (=rororo 126149).

„Das Goldene Elternbuch. Kinderliebe für Anfänger und Fortgeschrittene". Hamburg (Zinnober) 1989. Veränderte Neuausgabe unter dem Titel: „Der einzig wahre Elternratgeber. Kinderliebe für Anfänger". Reinbek (Rowohlt) 1993. (=rororo 13405).

„Der einzig wahre Kultur-Führer. Das unverzichtbare Handbuch für Gebildete". Reinbek (Rowohlt) 1990. (=rororo 12845).

„Der einzig wahre Reise-Führer. Das Kompendium für den kultivierten Reisenden". Reinbek (Rowohlt) 1991. (=rororo 13006).

„Der einzig wahre Manager-Berater. Die Mikado-Erfolgsstrategie" Reinbek (Rowohlt) 1992. (=rororo 131859.

„Körners endgültige Geschichte der Deutschen. Von der Völkerwanderung bis heute". Düsseldorf (Econ) 1994. Taschenbuchausgabe:
München (Piper) 1997, (=Serie Piper 2540).

„Der einzig wahre Erfolgs-Berater. Die geheimen Tricks der Sieger". Reinbek (Rowohlt) 1995. (=rororo 13757).

„Körners endgültige Entdeckung Amerikas". Düsseldorf (Econ) 1995. Taschenbuchausgabe: München (Piper) 1998 (=Serie Piper 2477).

„Aus dem Leben eines empfindsamen Chauvinisten. Schräge Stories". Düsseldorf (Econ /Marion v. Schröder) 1996.

2. Rundfunkarbeiten (Auswahl)

„Einiges über den Wiegand", Funkerzählung, WDR Köln 1968.
„Ich gehe nach München", Funkerzählung, WDR Köln 1968.
„Studium zwischen Kunst und Kommerz", Feature, WDR Köln 1968.
„Fahrenheit 451 -Büchermenschen im Revier", Feature, WDR Köln 1970.
„Zeche, Dusche, Discothek" Feature, WDR Köln 1972.
„Zum Beispiel diese fünf Frauen", Hörspiel SWF Baden-Baden, 1972.
„Zwischen Haschisch und Heroin-Tod", Feature, WDR Köln, 1991.
„Schade, dass Beton nicht brennt", Feature, WDR, Köln 1991.
„Amerika in der Krise" Feature, WDR Köln, 1995.
„Mörderischer Montag", Hörspiel, WDR Köln, 1997.

3. Fernseharbeiten (Auswahl)

„Versetzung", Fernsehspiel, Hessischer Rundfunk, Frankfurt/M. 1968.
„ Die Kimmerische Fahrt des Werner Warsinsky", Fernsehfeature, Buch und Regie, WDR Köln 1971.
„Volkshochschule in der Veränderung", Fernsehfeature, Buch und Regie, WDR Köln 1972.
„Ich gehe nach München", Fernsehfilm, ZDF Mainz, 1974.
„Der ausgedachte Vater", Drehbuch, SFB, Berlin 1974.
„Büro, Büro", Fernsehserie, 26 Drehbücher Bavaria Film, Geiselgasteig, 1983 bis 1989.
„Spielergeschichten", Fernsehserie, 2 Drehbücher. Filmpool, Köln 1987.
„Auch das noch", Fernsehserie, 2 Drehbücher. Taunus Film, Wiesbaden 1988.
„Stahlkammer Zürich", Fernsehserie, 4 Drehbücher, Bavaria Film, Geiselgasteig, 1990.
„Tisch und Bett", Fernsehserie, 1 Drehbuch, Frankfurter Filmproduktion, Frankfurt/M. 1991.
„Violet Dreams", Fernsehkrimi, Taunus Film, Wiesbaden, 1991.
„Kurhotel Sonnenschein", Fernsehserie, 6 Drehbücher. Bavaria Film, Geiselgasteig, 1993.

4. Übersetzungen

Franca Permezza, "Prosciutto di Parma. Commissario Trattonis tiefster Fall. Ein Kriminalroman aus Venedig"
Aus dem Veneziano von Wolfgang Körner. 2005 Europa Verlag, Leipzig, 2007 Rowohlt Taschenbuchverlag.


Franca Permezza, "Partitura di Praga. Commissario Trattonis Sünden-Fall. Ein Kriminalroman aus Venedig und Prag"
Aus dem Veneziano von Wolfgang Körner. 2006 Europäische Verlagsanstalt-Rotbuch, Hamburg/Berlin, 2008 Rowohlt Taschenbuchverlag.


5. Sekundärliteratur

W.K. in: Lennartz, Franz „Deutsche Schriftsteller der Gegenwart".
11.erw. Auflage. Stuttgart (Kröner) 1978.
Inge Meidinger-Geise: W.K. in: „Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur". München (Verlag edition Text und Kritik) 1988.

Petra Ernst, W.K. in: „Neues Handbuch der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur". München (Deutscher Taschenbuch Verlag) 1993
(=dtv 3296).

W.K in: Manfred Brauneck (Hg.) „Autorenlexikon deutschsprachiger Literatur des 20. Jahrhunderts. Reinbek (Rowohlt) 1996 (=Handbuch 6355).




Zur Startseite